Tagesfahrt nach Linz am 22 August 2019

Linz, die ‚Bunte Stadt‘ gegenüber der Ahrmündung, ist eine der am meisten besuchten Städte am Rhein.

Die farbigen oft reich verzierten Fachwerkbauten mit zahlreichen Giebelformen und unterschiedlichen Konstruktionsmerkmalen brachten Linz die Bezeichnung ‚Bunte Stadt‘ ein. Sie wurden etwa ab dem Jahr 1500 erbaut. Viele kamen nach dem 30-jährigen Krieg hinzu und einige auch erst im 20. Jahrhundert.

Bis 1853 lief der Mühlenbach offen durch die Stadt. Heute wird sein unterirdischer Verlauf durch die weißen Pflastersteine angezeigt.

Die Statue auf dem Buttermarkt erinnert stellvertretend für alle Marktfrauen an die Marktfrau Agnes, die – wie viele Bäuerinnen von 1642 bis zum zweiten Weltkrieg aus bis zu 20km Entfernung zu Fuß hierher kamen, um ihre Waren zu verkaufen

Die Burg Linz wurde1365 von den Kölner Erzbischöfen als Zoll- und Zwingburg erbaut. Aus dieser Zeit sind noch der Nordwest-Turm und Fundamente erhalten geblieben. Der Rest wurde im 18. Jahrhundert im barocken Stil umgebaut. 1984/1985 erfolgte eine erneute Renovierung. Im Burgverlies kann man eine Waffen- und Folterkammer mit mittelalterlichen Folterinstrumenten besichtigen und eine ‚Römische Glashütte‘ mit schöner Glassammlung.

Zu Römerzeiten vor etwa 2000 Jahren gehörte die Region zu den bedeutendsten Glaszentren der antiken Welt. Der idyllische Marktplatz von Linz ist umgeben von alten Fachwerkhäusern aus fünf Jahrhunderten. Der Brunnen mit den beweglichen Figuren soll daran erinnern, dass das Volk stets die Arbeit des Stadtrates überwacht.

Die zweite Bezeichnung ‚Kastenholzplatz‘ erhielt der Marktplatz zur Erinnerung an den ehemaligen Bürgermeister Augustin Kastenholz, der 1633 von den Schweden auf dem Platz hingerichtet wurde.

Die Mariensäule auf dem Marktplatz wurde im 19. Jahrhundert an der Stelle errichtet, wo früher die Muttergotteskapelle stand.

Vor dem Neutor steht die Bronzeplastik eines ‚Klapperjungen‘.Nach altem Brauch fliegen die Glocken der Stadt am Karfreitag bis Karsamstag nach Rom. Um das fehlende Läuten zu ersetzen, laufen an diesen Tagen die Klapperjungen mit selbstgebauten Holzklappern durch die Stadt, um die Uhrzeit um 6:00, 12:00 und 18:00 zu verkünden.

Unser Bus fährt am Donnerstag, d. 22.08.2019 um 8.30 Uhr hinter dem FORUM ab und bringt uns nach Bonn. Dort fährt um 10.30 Uhr das Schiff der KD ab und bringt uns nach Linz. Hier haben ca. 4 Stunden Aufenthalt, bis unser Bus uns abholt.

Der Fahrpreis beträgt 28,- € incl. Bus- und Schifffahrt und Trinkgeld für den Fahrer. Einzahlungen bitte bis zum 06. Juli 2019 auf unser Konto Betreuungswerk Post Postbank Telekom,

IBAN: DE51 3601 0043 0392 7324 30

Bitte den Vermerk „Linz“ nicht vergessen.

Anmeldeformular

Linz am Rhein